lesenleben.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Miss und Mister Book Fair 2010

Jetzt ist es pas­siert! Am Freitag, den 8. Ok­tober 2010, auf der Buch­messe in Frank­furt a. M. er­folgt die Be­kannt­gabe der Ge­winner und die Preis­ver­lei­hung um 15.45 Uhr in Halle 3.1 (L681). Es gibt ein Datum, es gibt einen Ort, Flüchten oder Stand­halten, ist keine Frage mehr.

Eine Miss­wahl auf der Buch­messe? Das war ein Spaß. Wir hatten get­wit­tert und die Fan­faren ge­blasen, wir hatten ge­sponnen und die Pauls­kirche im Sinn und an­deren Spökes. Womöglich ge­schah das etwas vor­schnell. Denn die spon­tane Ak­tion dau­erte nicht nur eine Wo­chen­ende. Auf der in­stal­lierten Fa­ce­book­seite mel­deten sich Kan­di­daten und Freunde. In nur einer Woche waren es 100 Freunde, mit stei­gender Ten­denz. Mit einmal stand die Miss und Mister Book­Fair Event- und Mar­ke­ting-Or­ga­ni­sa­tion k.e.V. (kein ernst­zu­neh­mender Verein) unter Druck. Sollten wir wei­ter­ma­chen? Und wenn ja, wie? Die Ant­wort war Ja. Und so holten wir nach, was an den An­fang gehört hätte, setzten uns hin und ent­warfen eine ver­fei­nerte Aus­schrei­bung, die wir hier nach­ste­hend vor­stellen dürfen ...

Miss und Mister Book Fair 2010
Aus­schrei­bung und Ab­lauf

Herz­lich will­kommen bei der Wahl zu Miss und Mister Book Fair 2010. Unser Wett­be­werb bekam in den letzten Tagen über­ra­schend viel Auf­merk­sam­keit und er­freut sich bei Fa­ce­book und Twitter einer immer größeren Be­liebt­heit. Die Zahl der Freunde und Fol­lower wächst, zahl­reiche Be­wer­bungen sind be­reits ein­ge­gangen. Und das ist wirk­lich er­staun­lich. Denn wel­chem Zweck der Wett­be­werb dient, was es zu ge­winnen gibt und wo das alles hinführen soll, das wusste bis vor kurzem nicht einmal der Ver­an­stalter, die Miss und Mister Book Fair Event- und Mar­ke­ting-Or­ga­ni­sa­tion k.e.V. Nun aber wollen wir etwas Licht ins Dunkel bringen.

Das Wich­tigste vorweg: Der Wett­be­werb ist aus einem Spaß heraus ent­standen, und Spaß soll es allen Be­tei­ligten wei­terhin ma­chen. Ernst muss leider draußen bleiben.

Wer kann sich als Miss und Mister Book Fair be­werben und wie?

Alle Buch­lieb­haber (Leser, Bi­blio­phile) und Buch­schaf­fenden (Buchhändler, Ver­leger, Bran­chen­mit­glieder und -sparten, Ver­lags­an­ge­stellte, Au­toren, Li­te­ra­tur­blogger, Web-Li­te­raten, der Börsen­verein) usw. usf. Die Be­wer­bungs­un­ter­lagen sind von der Be­wer­berin/dem Be­werber selbst ein­zu­rei­chen.

Dazu gehören: ein Foto/Kon­terfei der Be­wer­berin/des Be­wer­bers sowie eine knappe Begründung, warum man sich selbst als ge­eig­neter Kan­didat für die Wahl zu Miss und Mis­ter­Book Fair sieht.

Die Un­ter­lagen sind per Mail an team-miss­book­ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu senden. Sie werden nach einer kurzen Prüfung auf Fa­ce­book unter »Fotos« in den Alben »No­mi­nie­rungen« ein­ge­stellt. Die je­wei­ligen Neuzugänge werden vom Ver­an­stalter auf der Pinn­wand ge­nannt. In den Alben »No­mi­nie­rungen« darf fleißig kom­men­tiert und dis­ku­tiert werden!

Wer und was ent­scheidet über die Wahl zu Miss und Mister Book Fair?

Über die Sieger in den beiden Ka­te­go­rien be­finden zwei unabhängige Jurys. Die Miss Book Fair 2010 kürt ein 3-köpfiges Männer­gre­mium: Stefan Möller, Volker Scheu­fens und Holger Reichard. Den Mister Book Fair 2010 wählt ein Ku­ra­to­rium, das aus drei Frauen be­steht: Ste­fanie Leo, Ge­sine von Pritt­witz und Da­niela Skrzyp­czak. Die Ju­ry­mit­glieder selbst sind von der Kan­di­datur aus­ge­schlossen und wurden na­ment­lich und amt­lich ver­pflichtet, ihre Ent­schei­dung unter Erwägung der öffent­li­chen Kom­men­tare zu fällen.

Das heißt, alle Freunde un­serer Fa­ce­book­seite, so­wohl die Kan­di­daten als auch die auf­merk­samen Be­ob­achter un­seres Wett­be­werbs, sind auf­ge­rufen, die No­mi­nie­rungen wie oben be­schrieben zu kom­men­tieren, zu dis­ku­tieren oder mit einem Klick auf »Gefällt mir« ihre persönli­chen Sym­pa­thien zu be­kunden. Berück­sich­tigen solltet Ihr bei Euren Kom­men­taren und Be­ur­tei­lungen die buch­s­pe­zi­fi­sche Kom­pe­tenz und In­te­grität des Be­wer­bers, seine Be­le­sen­heit und Er­fah­rung, aber auch - ganz all­ge­mein - seinen Witz und Ch­arme sowie die Ori­gi­nalität der Be­wer­bung. Die ge­sam­melten Re­ak­tionen ent­scheiden über die Ent­schei­dung der Jury-Mit­glieder. Be­ste­chungs­gelder werden von der Jury gerne an­ge­nommen, be­ein­flussen die Wahl je­doch nicht.

Was gibt es zu ge­winnen?

Zu ge­winnen gibt es mögli­cher­weise sehr viel und das schon jetzt: wert­volle Kon­takte. Wir haben nämlich fest­ge­stellt, dass unser Wett­be­werb Buch­lieb­haber und Buch­schaf­fende auf wun­der­same Weise zu­sam­menführt. Das treibt uns an und vor allem des­halb lohnt es sich, bei un­serem Wett­be­werb mitz­u­ma­chen und diesen zu un­terstützen.
Natürlich wird es auch kleine Sach­preise für die Sieger un­seres Wett­be­werbs geben und ... ja, wer weiß? Auf der Frank­furter Buch­messe wollen wir be­spre­chen, ob die Wahl zur Miss und Mister Book Fair eine Zu­kunft hat, und wenn ja, welche. Was dabei her­aus­kommt, macht für die At­trak­tivität des ersten Wett­be­werbs keinen Un­ter­schied. »Ein­zige Miss Book Fair aller Zeiten« ist zwei­fellos ein ebenso er­stre­bens­werter Titel wie »Erste Miss Book Fair über­haupt«. Glei­ches gilt für die Her­ren­kon­kur­renz. Gut möglich, dass die ersten Ge­winner der Wahlen 2010 den Titel auf der Buch­messe 2011 persönlich an ihre Nach­folger wei­ter­rei­chen. Aber so­weit wollen wir im Au­gen­blick noch nicht denken.


Ein­sen­de­schluss und Preis­ver­lei­hung

Ein­sen­de­schluss für die Be­wer­bungen ist Samstag, der 2. Ok­tober 2010. Of­fi­ziell be­kannt­ge­geben werden die Miss Book Fair 2010 und der Mister Book Fair 2010 am Freitag, den 8. Ok­tober 2010, auf der Buch­messe in Frank­furt a. M. Die Be­kannt­gabe der Ge­winner und die Preis­ver­lei­hung er­folgen um 15.45 Uhr in Halle 3.1 (L681).

Wir freuen uns auf Euch!

Miss Book Fair 2010 und Mister Book Fair 2010

 

Kommentare

  • Der hat im Herbst 2008 als Debütant in Deutschland...
  • Danke für den Tipp, Tiniaden. Nie von diesem Autor...
  • Joachim Kaiser nannte die Haskil, die ab ihrer Pub...

Über uns

Willkommen auf Lesenleben! Assoziiert mit Prittwitz & Partner wollen wir hier Betrachtungen und Empfehlungen rund um die (Bücher-) Welt anregen. Wir freuen uns auf Beiträge und Kommentare.

      LLklein

 powered by  2010