lesenleben.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

AUTOREN-GESPRÄCHE/ WAS AUTOREN ÜBER IHRE ARBEIT SAGEN

Ein Gespräch mit Thomas Reschke, einem der Übersetzer der Erzählungen von Eduard Kotschergin

Als re­nom­mierter Über­setzer aus dem Rus­si­schen sind Sie auch ein aus­ge­wie­sener Kenner der rus­si­schen Li­te­ratur. Für den per­sona Verlag haben Sie jüngst Er­zäh­lungen eines Au­tors über­setzt, der hier­zu­lande noch zu ent­de­cken ist… Was meinen Sie: Wie wird der hie­sige Li­te­ra­tur­be­trieb auf  "Die En­gel­spuppe" von Eduard Ko­tschergin rea­gieren?
Wie der deut­sche Li­te­ra­tur­be­trieb die Neu­er­schei­nung eines gänz­lich un­be­kannten Au­tors auf­nehmen wird, muss sich zeigen. Ich hoffe auf die Feuil­le­tons, auf Wei­ter­emp­feh­lungen durch die Leser und sch­licht darauf, dass sich wirk­liche Qua­lität durch­setzen wird…
Wie schätzen Sie die li­te­ra­ri­sche Be­deu­tung Eduard Ko­tschergins ein?
Eduard Ko­tschergin, ein Ne­w­comer in der rus­si­schen Li­te­ratur, ist ei­gent­lich kein Schrift­steller, son­dern bil­dender Künstler, Zeichner und Maler, und von Beruf Büh­nen­bildner an Pe­ters­burger Thea­tern, viel­fach aus­ge­zeichnet und über die rus­si­schen Lan­des­grenzen hinaus be­kannt. Dessen un­ge­achtet weist ihn sein Erst­lings­werk, mit au­to­bio­gra­fi­schen Er­zäh­lungen, auf An­hieb als ein großes li­te­ra­ri­sches Ta­lent aus. Seine Er­zähl­weise ist nicht an­nä­hernd so weit­läufig wie bei vielen rus­si­schen Au­toren, son­dern sehr dicht, so dass ihm mit ge­drängten Mit­teln sehr in­ten­sive Aus­sagen ge­lingen. In dieser Hin­sicht ist er ver­gleichbar mit dem großen Warlam Scha­lamow, der als erster über die un­zäh­ligen Kon­zen­tra­ti­ons­lager (so von Lenin ge­nannt) des Ar­chipel Gulag be­rich­tete. Das tut Scha­lamow in einer scheinbar emo­ti­ons­losen Sprache, die le­dig­lich harte Fakten nennt, was dem Leser wie­derum starke Emo­tionen ab­zwingt.

 

Zeiten der Stille. Ein Gespräch mit dem Komponisten Helge Burggrabe

Seit langem beschäftigen Sie sich ins­be­son­dere mit dem Span­nungs­feld von Musik, Stille und Ar­chi­tektur. – Was fas­zi­niert Sie daran? Wie sind Sie darauf ge­kommen?
In ein Bau­werk hin­ein­zu­gehen, das die Stille würdigt und ihr Raum gibt, ist ein Ge­nuss. Musik zu hören, die atmet und Pausen zulässt, die be­wusst die Stille nach dem Er­k­lun­genen mit ein­be­zieht tut ein­fach gut. Ich persönlich würde die Stille sogar als Herzstück meines Le­bens be­zeichnen. Sie ist Aus­gangs­punkt all meiner Ideen und meines Han­delns. Sie zen­triert mich, richtet mich aus und gibt mir eine Aus­ge­gli­chen­heit bei äußerem Trubel oder bei Auf­re­gung.
Als Mu­siker bin ich nun seit langem auf der Suche nach be­son­deren Orten, die von ihrer Ar­chi­tektur her mu­si­ka­li­sche Pro­por­tionen auf­greifen und in ihren aus Stein ge­bauten Rhythmen eine Ba­lance und Stille be­sitzen. Ein sol­cher Ort ist die Ka­the­drale von Char­tres, zu der ich seit 1996 unzählige Male reiste und auch meine Di­plom­ar­beit schrieb mit dem Schwer­punkt der Ver­bin­dung von Ar­chi­tektur und Musik. In einem sol­chen Raum ist das Er­lebnis be­son­ders ein­drucks­voll, wie aus der ge­bauten Stille heraus die Musik ent­steht, sich ent­wi­ckelt und wieder in die Stille zurück­kehrt. Dieses Span­nungs­feld würde ich so be­schreiben:

Musik er­findet Stille
Ar­chi­tektur er­findet Raum
in der Re­so­nanz von Ar­chi­tektur und Musik
ent­steht der Raum der Stille

Der Film "Die große Stille", der das me­di­ta­tive Klos­ter­leben der Karthäuser­mönche do­ku­men­tiert, er­fuhr hier­zu­lande eine außergewöhn­liche Re­so­nanz. Wie erklären Sie sich dieses Phänomen?
Ich habe den Ein­druck, die Sehn­sucht nach Stille nimmt zu. Je mehr un­sere Le­bens­welt sich "veräußert", an der Oberfläche vi­briert, desto zen­traler wird die Frage nach dem In­nen­raum, nach diesem in­neren Zen­trum, das alle Ak­tivität und Be­we­gung zu­sammen­hält und eine Rich­tung gibt. Das Klos­ter­leben stellt die Kul­ti­vie­rung dieses In­nen­raums in den Mit­tel­punkt und übt durch seine klare Aus­rich­tung auf den Glauben eine große Fas­zi­na­tion aus. Ich sehe da zwei zen­trale Aspekte, die sich mit der Sehn­sucht vieler Men­schen de­cken: Die Samm­lung und Kon­zen­tra­tion, die in der Stille des Klos­ters täglich ge­lebt und ver­tieft werden und zum an­deren die Ori­en­tie­rung, die durch die klaren Struk­turen und die Tra­di­tion des Klos­ters ge­geben wird.
Die Her­aus­for­de­rung an uns heu­tige Men­schen ist ein­fach enorm, noch nie gab es eine solche In­for­ma­ti­onsfülle. Es stellen sich für jeden die Fragen: Wie kann ich da meinen Weg finden, wie kann ich für mich un­ter­scheiden zwi­schen Wich­tigem und Un­wich­tigem? Das Klos­ter­leben bietet darauf klare Ant­worten, wenn­gleich ich - wie auch beim Film - die Ge­fahr der Idea­li­sie­rung und Pro­jek­tion sehe.

 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w00be58c/ll_blog/templates/ja_purity/html/pagination.php on line 135

Kommentare

  • Der hat im Herbst 2008 als Debütant in Deutschland...
  • Danke für den Tipp, Tiniaden. Nie von diesem Autor...
  • Joachim Kaiser nannte die Haskil, die ab ihrer Pub...

Über uns

Willkommen auf Lesenleben! Assoziiert mit Prittwitz & Partner wollen wir hier Betrachtungen und Empfehlungen rund um die (Bücher-) Welt anregen. Wir freuen uns auf Beiträge und Kommentare.

      LLklein

 powered by  2010